Glanzlichter Israels

8-tägige Rundreise mit Flug und Bus durch Israel

statt € 1.198,-

schon ab
898,-

flug bus

Große Kontraste auf kleinem Raum

Wer jahrtausendealte Monumente von Weltrang, abwechslungsreiche Landschaftspanoramen und junges, modernes Stadtleben auf einer einzigen Reise genießen möchte, wird von Israel – der Wiege vieler Religionen – begeistert sein. Freuen Sie sich auf Ihre Glanzlichter Israels, auf viele Erlebnisse und unvergessliche Eindrücke!

Das Land zwischen Mittelmeer und Totem Meer ist ein echtes Urlaubsjuwel. Dabei spielt in der Regel auch das Wetter mit: Die Sommer sind trocken und heiß, und jenseits der Sommermonate ist es meist angenehm warm.

Auf Ihrer Reise mit trendtours erleben Sie die schönsten Facetten dieses höchst kontrast- und abwechslungsreichen Urlaubsziels. Sie werden die bedeutendsten biblischen Stätten wie Jerusalem, Betlehem, Meggido und Nazareth kennen lernen. Sie werden das lebhafte, moderne Tel Aviv erleben. Sie werden trockene, wüsten-ähnliche Landstriche durchqueren und fruchtbare grüne Regionen entdecken, die an die Toskana erinnern. Sie werden einen Kibbutz besuchen, eine Bootstour auf dem See Genezareth unternehmen, im Toten Meer schwimmen, in die Welt eines echten orientalischen Basars eintauchen und mit einer Seilbahn zur Felsenfestung Masada schweben. Bei diesen und vielen anderen Programmpunkten sind alle Ausfl üge, Besichtigungen und Eintrittsgelder bereits im Reisepreis enthalten!

Es erwartet Sie – wie bei jeder trendtours-Glanzlichter-Reise – ein umfassendes Reisepaket mit vielen Inklusivleistungen. Sie wohnen in guten Mittelklassehotels mit Halbpension (Frühstücks- und Abendbüfett), und die Fahrten erfolgen in modernen, klimatisierten Bussen. Zusätzlich erhalten Sie eine Israel-Landkarte und an jedem Rundreisetag eine Flasche Mineralwasser gratis. Natürlich werden Sie auf der gesamten Tour von Ihrer qualifizierten deutschsprachigen Reiseleitung begleitet. Bei dieser Glanzlichter-Reise ist an alles gedacht – bis hin zum Kofferservice in den Hotels!

43.jpg 44.jpg
Tempelberg See Genezareth
45.jpg 46.jpg
Jordanquelle Banjas Wüstenidyll
48.jpg 8.jpg
Strand von Tel Aviv Bad im Toten Meer

Israel – 8 Tage voller Erlebnisse

49.jpg

Ihre Glanzlichter Israels:

1.jpg
Naturerlebnis Banjas

Auf der Fahrt zu einem der drei Quellflüsse des Jordans entdecken Sie Israels grünen Norden und sein großartiges Naturreservat.

Das Schutzgebiet umfasst die Jordan- Quelle, antike Ausgrabungsstätten und Teile des Flusslaufs. Sie besuchen das Naturreservat und die rauschenden Wasserfälle, die den Jordan speisen.

Der Jordan ist die wichtigste Süßwasserquelle Israels. Er durchfl ießt den See Genezareth und mündet schließlich nach rund 200 km ins Tote Meer. Wenn Sie möchten, können Sie hier an seinem Ursprung ein erfrischend kühles Bad genießen!

Masada – monumentales Felsplateau in der Wüste

Eine atemberaubende Seilbahnfahrt führt Sie hinauf zur Festung Masada. Sie ist ein beeindruckendes Symbol für Heldenmut und Freiheitsliebe: Als die Festung 73 n. Chr. von den Römern belagert wurde, entschlossen sich deren Bewohner, freiwillig in den Tod zu gehen, um nicht in Gefangenschaft zu geraten. Sie sehen den ältesten Mosaikboden Israels, Speicher, Badeanlagen, Heißwasserräume und das Zisternensystem. Und vor allem: Sie genießen vom Plateau aus eine grandiose, unvergleichliche Aussicht auf das Tote Meer.

2.jpg 3.jpg 4.jpg
Festung Masada Felsplateau Masada Blick aufs Tote Meer

Akko – Welterbe und antike Kreuzritter-Stadt

Wie alle anderen Glanzlichter auch, besuchen Sie Akko gemeinsam mit Ihrer qualifizierten Reiseleitung. Akko war die letzte Hochburg der Kreuzritter und bis 1291 Hauptstadt des Königreichs Jerusalem. Hier trafen die Truppen von Saladin und Richard Löwenherz aufeinander, hier wurde der Deutsche Orden gegründet. Heute gehört Akkos Altstadt zum UNESCOWelterbe. Auch der Besuch einer Karawanserei, einer traditionellen Herberge für reisende Händler, steht auf dem Programm.

6.jpg

Qumran – Fundort uralter Bibelschriften

Im Jahr 1947 entdeckten Beduinenkinder auf der Suche nach einer verirrten Ziege in Felshöhlen nahe des Toten Meeres antike Schriftrollen. Ein sensationeller Fund! Die als „Qumran-Rollen“ berühmt gewordenen, zum Teil mehr als 2.000 Jahre alten Handschriften beinhalten Texte aus der Tora und dem Alten Testament und führten dazu, dass die Bibelgeschichte teilweise neu geschrieben wurde.

7.jpg
Qumran-Höhlen
8.jpg 9.jpg
Nazareth Bethlehem

Nazareth – Besuch der Verkündigungsbasilika

Die Stadt Nazareth war nach Darstellung der biblischen Evangelien die Heimatstadt von Maria und Josef und der Ort, an dem ihr Sohn Jesus aufwuchs. Auf diesem für Christen so bedeutungsvollen Boden wurde an der Stelle mehrerer Vorgängerbauten 1955 die Verkündigungsbasilika errichtet, die Sie besichtigen werden. Die Basilika gilt als größter christlicher Sakralraum im Nahen Osten und befindet sich über der „Verkündigungsgrotte“, wo der Überlieferung nach der Erzengel Gabriel erschien und Maria die Geburt Jesu ankündigte.

Bethlehem – in der Geburtskirche Jesu

Ein weiteres Glanzlicht wartet 10 km südlich von Jerusalem auf Sie: Die Geburtskirche gilt als eines der ältesten Gotteshäuser des Christentums und gehört zu den wenigen Beispielen vollkommen erhaltener Bauten aus frühchristlicher Zeit in Israel. Bei der Besichtigung gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung werden Sie auch die so genannte Geburtsgrotte unter der Kirche sehen, wo der „Silberstern“ strahlt. Er trägt in lateinischer Sprache die Inschrift: Hier wurde Jesus Christus von der Jungfrau Maria geboren.

10.jpg

Sie übernachten dreimal in Tiberias, das direkt am Ufer des Sees liegt. In dieser Gegend wirkte Jesus, und Sie können sich auf gleich mehrere Glanzlichter freuen!

Tiberias ist die größte Stadt im Jordantal, bekannt für ihr antikes Amphitheater und ihre heilenden Thermalquellen. Von hier aus unternehmen Sie einen Ausflug zum Ort der berühmten Bergpredigt und nach Tabgha, wo die Brotvermehrungskirche steht.

Ein weiterer Besuch gilt Kapernaum mit seinen bedeutenden Ruinen wie dem Haus des Simon Petrus (inklusive Eintritt) und der Basilika der 7 Apostel. Ihr Programm wird abgerundet mit einer Bootsfahrt auf dem See, auf dem Jesus gewandelt sein soll.

11.jpg 12.jpg
Kapernaum, Basilika der 2 Apostel Bootsfahrt auf dem See Genezareth
13.jpg 14.jpg
Tiberias Tabgha, Brotvermehrungskirche
16.jpg 17.jpg
18.jpg 19.jpg

In der „Heiligen Stadt“ entdecken Sie Sehenswürdigkeiten von Weltrang!

Jerusalem ist ein Ort der Kontraste und Widersprüche. Hier werden die Heiligtümer gleich dreier Weltreligionen verehrt. Neben Juden, Christen und Muslimen leben hier so viele verschiedene Kulturen auf engem Raum zusammen wie in kaum einer anderen Stadt der Welt. Moderne und altertümliche Stadtviertel, fromme und weltliche Menschen existieren direkt nebeneinander und bilden eine einzigartige Mischung,die den Besucher fasziniert, fesselt und verblüfft. Jerusalem beherbergt einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der westlichen und östlichen Welt. Deshalb werden Sie hier drei Nächte verbringen und haben so zwei volle Tage Zeit, auf geführten Touren die herausragenden Monumente Jerusalems und seiner näheren Umgebung ausführlich mit allen Sinnen zu erleben!

21.jpg
Felsendom
24.jpg
Klagemauer

In der von Mauern umschlossenen Altstadt Jerusalems können Sie das jüdische, christliche, armenische und muslimische Viertel kennen lernen. Ihre Besichtigung führt Sie u. a. in die Via Dolorosa, zur Grabeskirche Jesu und der Klagemauer sowie auf den Tempelberg mit Felsendom und El- Aksa-Moschee. Am Mittag bietet sich Ihnen die Gelegenheit, in die einmalige Atmosphäre des Basars einzutauchen: Lassen Sie sich verführen von exotischen Gerüchen, von bunten Farben und dem munteren Stimmengewirr. Tauchen Sie ein in eine Welt wie aus Tausend und einer Nacht…

Anschließend besuchen Sie den Berg Zion mit der Dormitio-Abtei und dem Grab König Davids. Vom Ölberg aus genießen Sie einen großartigem Blick auf die Stadt. Sie besuchen den Garten Gethsemane, die Kirche Aller Nationen und das Mariengrab. Die modernen Gebäude und breiten Straßen der Neustadt bilden einen starken Kontrast zu den pittoresken Häusern und engen Gassen der Altstadt. Hier werden Sie u. a. die Gedenkstätte Yad Vashem besuchen und eine Fahrt zum Parlamentsgebäude, der Knesset, unternehmen.

22.jpg 23.jpg
Stephanstor Grabeskirche
25.jpg 223.jpg
Dormitio-Abtei Tempelberg
20.jpg 26.jpg 27.jpg
Berg Zion, Kirche Aller Nationen Orientalischer Basar Orientalischer Basar
29.jpg
Am Ufer des Toten Meeres

Sie besuchen den tiefst gelegenen See – und eines der faszinierendsten Gewässer der Welt: Ihr Bad im Toten Meer werden Sie garantiert nie vergessen!

Der Wasserspiegel des Toten Meeres liegt derzeit auf rund 420 m unter dem des Mittelmeeres. Der See weist einen Salzgehalt von unglaublichen 30 % aus, denn es gibt keinen Abfl uss, und im heißen Wüstenklima verdunsten große Wassermengen.

Sie haben ausreichend Zeit für ein entspanntes Bad im Toten Meer. Genießen Sie Ihr schwereloses Badevergnügen. Denn der im Vergleich zu den Ozeanen rund zehnmal höhere Salzgehalt sorgt dafür, dass Sie hier mühelos auf dem Wasser schweben.

Salz und Schlamm des Toten Meeres werden zu Recht hoch geschätzt für ihre kosmetische und heilende Wirkung. Genießen Sie die einzigartige Mineralienmischung direkt vor Ort auf Ihrer Haut!

4.jpg 31.jpg
Schwereloser Badespaß Salz-Skulptur im Toten Meer

Haifa – die Hängenden Gärten der Bahai

In der wichtigsten Hafenstadt Israels am Mittelmeer können Sie eine der größten Attraktionen des Landes bestaunen: die Hängenden Gärten. Sie wurden von der Religionsgemeinschaft der Bahai als Friedenssymbol geschaffen und zählen zum UNESCOWelterbe. Darin befi ndet sich unter anderem der Schrein des von den Bahai verehrten Religionsstifters Bab. Von der Aussichtsplattform oberhalb der Gärten genießen Sie einen einmaligen Blick auf die sanft geschwungene Terrassenanlage, auf die Stadt und den Hafen, bis weit hinaus aufs Meer …

34.jpg
Die Hängenden Gärten der Bahai

Caesarea – Spaziergang durch die Vergangenheit

Caesarea war seit 6 n. Chr. Residenz der römischen Statthalter. Hier wurde der erste außerbiblische Hinweis auf Pontius Pilatus entdeckt. Die archäologischen Stätten gehören zu den bedeutendsten in Israel, und das Areal wurde zum Nationalpark erklärt. Diesen besuchen Sie mit Ihrer Reiseleitung und schauen sich die beeindruckenden Ausgrabungen an, bei denen ein mehrere hundert Meter langer Streifen am Mittelmeer freigelegt wurde – u. a. mit einem Amphitheater, einer Pferderennbahn, Geschäftsstraßen, Bädern und Palastanlagen.

35.jpg
Caeserea
36.jpg
Cathedralenruine in Caeserea

Jericho – Besuch in der ältesten Stadt der Welt

Jerichos Beitrag zur Zivilisation ist einzigartig: Haustierhaltung und Töpferei fanden hier tausend Jahre früher als in Mesopotamien und Ägypten statt, und die Mauern und Türme Jerichos wurden 4.000 Jahre vor den ägyptischen Pyramiden errichtet! Gleichzeitig ist Jericho mit seiner Lage auf 400 m unter dem Meeresspiegel der tiefstgelegene bewohnte Ort der Erde. Genießen Sie hier den spektakulären Ausblick auf den Berg der Versuchung und sein antikes, griechisch-orthodoxes Kloster.

Meggido – im Tal von „Armageddon“

Einer der wichtigsten archäologischen Orte in Israel ist Megiddo, ein wunderschöner und beeindruckender archäologischer Nationalpark nahe der Stadt Afula. Die Funde reichen bis ins 4. Jahrtausend v. Chr. zurück. Megiddo wird in altägyptischen Schriften erwähnt und im christlichen Buch der Offenbarung als der Ort Armageddon vorhergesagt. Im Jahr 2005 zum UNESCO-Welterbe erklärt, ziehen die beeindruckenden Überreste verschiedener Zivilisationen viele Besucher und Pilger an und werden auch Sie bei Ihrem Besuch begeistern.

37.jpg 38.jpg
Jericho Berg der Versuchung Jericho Berg der Versuchung
42.jpg 222.jpg
Kibbutz Kibbutz

Kibbutz – Leben in ländlicher Gemeinschaft

Der hebräische Name Kibbutz bedeutet „Versammlung“ und bezeichnet eine Siedlungsgemeinschaft auf dem Land. Die Einwohner leben und wirtschaften nach den Prinzipien gegenseitiger Hilfe und sozialer Gerechtigkeit und teilen sich ihren gesamten Besitz. Zur Zeit der Staatsgründung 1948 lebten etwa acht Prozent der Israelis in einem Kibbutz, heute sind es weniger als zwei Prozent. Es gibt in Israel noch etwa 280 Kibbutze. Sie werden Gelegenheit haben, einen davon zu besuchen und diese besondere Lebensform kennen zu lernen.

39.jpg
Blick von Tel Aviv auf Jaffa

Tel Aviv ist größter Ballungsraum des Landes und ein glanzvolles, modernes Zentrum von Politik und Gesellschaft.

Lernen Sie Tel Aviv („Hügel des Frühlings“) bei einer Stadtrundfahrt kennen, die Ihnen die Augen für die vielseitigen Reize dieser pulsierenden Metropole öffnen wird. Tel Aviv wird auch Sie in seinen Bann ziehen!

Entstanden ist Tel Aviv als Vorort von Jaffa, der ältesten Stadt Israels und Namensgeberin der bekannten Orangen. Hier erwartet Sie ein Spaziergang durch die Altstadt mit ihren bunten Gassen und dem malerischen Künstlerviertel.

Genießen Sie den letzten Abend Ihrer Reise in vollen Zügen – zum Beispiel mit einem kühlen Drink an der Strandpromenade. Frühaufsteher können am nächsten Tag die Morgenstimmung am Mittelmeer genießen.

40.jpg 41.jpg
Strandvergnügen Tel Aviv

Reisetermine

fp-israel-14-2-2013.jpg

Bitte Klicken zum Vergrößern

PDF zum Download

folder-israel.jpg folder-israel.jpg Impressionen der Reise "Glanzlichter Israels" im Frühjahr 2013.

Inklusiv-Reiseleistungen

  • 8-tägige Flugreise „Glanzlichter Israels“
  • Linienflug nach/von Tel Aviv mit Lufthansa, EL AL, airberlin oder gleichwertig (z. T. mit Umsteigeverbindung)
  • Alle Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankunft und Abflug in Tel Aviv
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Kofferservice bei An- und Abreise in den Hotels
  • 7 x Übernachtung in guten Mittelklassehotels
    während der Rundreise:
    – 3 x in Jerusalem
    – 3 x in Tiberias
    – 1 x in Tel Aviv-Jaffa
  • 7 x Halbpension
    Frühstücksbüfett bestehend aus:
    Kaffee, Tee, Kakao, Milch, Säften, verschiedenen Arten von Brot, Butter, Joghurt, Obst, Cerealien, gekochten Eiern, Omelett, Salaten, Käse, Salz-Heringen
    Abendessen bestehend aus:
    umfangreichem Büfett mit Salaten sowie kalten und warmen Speisen
  • Alle Hotels verfügen u. a. über Rezeption, Lobby, Aufzug, Bar, Safe (kostenlose Nutzung), Restaurant und Swimmingpool (saisonal)
  • Unterbringung im Doppelzimmer, ausgestattet u. a. mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, Telefon und Sat-TV
  • Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm, u. a. mit:
    – Jerusalem Altstadt:

    Fahrt auf den Berg Zion mit Besuch der Dormitio-Abtei und des Davidgrabs. Fahrt zum Ölberg, Besuch des Garten Gethsemane, der Verratsgrotte, des Mariengrabs und der Kirche Aller Nationen, geführte Besichtigung der Altstadt, u. a. mit Via Dolorosa, Grabeskirche Jesu und Klagemauer. Besuch des Tempelbergs mit Felsendom und El-Aksa-Moschee (Außenbesichtigungen). Freizeit im Basar.
    – Jerusalem Neustadt:
    U. a. mit Fahrt zur Knesset und Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem (inklusive Gebühr für Ohrhörer)
    – Betlehem: Besuch der Geburtskirche Jesu
    – Qumran: Besuch der Ausgrabungsstätte am Fundort der berühmten Schriftrollen (inklusive Eintritt)
    – Masada: Besichtigung des Felsplateaus am Rande der Negev-Wüste (inklusive Eintritt) sowie Auf- und Abfahrt mit der Kabinenseilbahn
    – Totes Meer: Badeaufenthalt am berühmtesten Salzsee der Welt
    – Jericho: Panorama-Fotostopp mit Aussicht auf den Berg der Versuchung
    – Kapernaum: Besuch des Hauses des Apostels Petrus (inklusive Eintritt)
    und der Basilika der 7 Apostel
    – Tabgha: Besuch der Brotvermehrungskirche
    – Jordan-Quelle Banjas: Fahrt zum Naturreservat (inklusive Eintritt) und Bademöglichkeit am Wasserfall
    – See Genezareth: Bootsfahrt auf dem biblischen Gewässer
    – Kibbutz: Geführte Besichtigung in einer typischen Landkommune
    – Haifa: Panorama-Fotostopp bei den Hängenden Gärten der Bahai
    – Kreuzfahrerstadt Akko: Besuch der Karawanserei und der Festungsbauten (inklusive Eintritt) mit anschließendem Spaziergang durch die Altstadt
    – Nazareth: Besuch der Verkündigungsbasilika und der Josefskirche
    – Meggido: Besuch des Nationalparks (inklusive Eintritt)
    – Caesarea: Besuch des archäologischen Nationalparks (inklusive Eintritt)
    – Tel Aviv-Jaffa: Stadtrundfahrt und Besichtigung der Altstadt Jaffa
  • Alle Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • An jedem Rundreisetag 1 Flasche Mineralwasser GRATIS (6 x)
  • 1 Israel-Landkarte inklusive
  • Deutschsprachige Busreiseleitung während der kompletten Rundreise
  • Und für jeden Reiseteilnehmer auf Wunsch:
    1 Offizielles Pilger-Zertifikat
    ausgestellt durch den Bürgermeister der Stadt Jerusalem

statt € 1.198,-


schon ab € 898,-

Für Alleinreisende:
1/2 Doppelzimmer zuschlagsfrei !
Einzelzimmer: + € 40 p. N.

Nicht inklusive:
Ortsübliche Trinkgelder, empfohlen
ca. € 5 pro Tag (keine Zahlungsverpflichtung)

Wunschleistung

Zug zum Flug:
Bahn An- und Abreise in der 2. Klasse ab/bis Ihrem Heimatbahnhof zum/ab Flughafen
nur € 30

Ihr Reiseverlauf:

Flug nach Tel Aviv und Empfang durch die deutschsprachige Flughafenassistenz. Bus-Transfer nach Jerusalem und Hotel-Check-in. Abendessen und 1. Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

Besuch der Altstadt von Jerusalem mit Klagemauer und Tempelberg, El-Aksa-Moschee und Felsendom (Außenbesichtigungen). Spaziergang auf der Via Dolorosa zur Grabeskirche Jesu. Freizeit im Basar. Besuch des Davidgrabs, des Abendmahlsaals und der Dormitio-Abtei auf dem Berg Zion. Fahrt auf den Ölberg – dort Panoramaaussicht und Besuch der Kirche Dominus Flevit, des Gartens von Gethsemane, der Kirche Aller Nationen und des Mariengrabs. Abendessen und 2. Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

Fahrt in die Neustadt, u. a. mit Knesset und Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem. Am Nachmittag Fahrt nach Bethlehem, Besuch der Geburtskirche Jesu. Abendessen und 3. Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

Fahrt zur archäologischen Stätte Qumran, zum Felsplateau Masada und zum Toten Meer, Badeaufenthalt und Möglichkeit zum Mittagessen. Weiterfahrt nach Jericho: Fotostopp mit Panoramablick auf den Berg der Versuchung. Dann weiter durchs Jordantal zum See Genezareth. Abendessen und 1. Übernachtung im Hotel in Tiberias.

Besuch am Ort der Bergpredigt und der Brotvermehrungskirche in Tabgha. Fahrt zum Haus des Petrus‘ in Kapernaum, Stippvisite an der Basilika der 7 Apostel. Naturerlebnis Jordan-Quelle Banjas und Möglichkeit zu einem Bad am Wasserfall. Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Abendessen und 2. Übernachtung im Hotel in Tiberias.

Besuch eines traditionellen Kibbutz‘ in Galilea. Fahrt am Berg Karmel vorbei nach Haifa. Panoramablick auf die Hängenden Gärten der Bahai, auf Stadt und Hafen. Weiterfahrt in die Kreuzfahrerstadt Akko – Stadtführung, Besuch der Karawanserei und Freizeit. Abendessen und 3. Übernachtung im Hotel in Tiberias.

Fahrt nach Nazareth mit Besuch der Verkündigungsbasilika. Weiterfahrt zum UNESCO-Welterbe Megiddo mit Besichtigung. Dann weiter nach Caesarea, dort Besuch des Römischen Theaters und Gang durch den alten Hafen. Fahrt nach Tel Aviv-Jaffa. Stadtrundfahrt Tel Aviv und Spaziergang in Jaffa. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tel Aviv-Jaffa.

Rückflug von Tel Aviv nach Deutschland.


Änderungen der Programmabläufe aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Impressum | Datenschutz | Kontakt